26. August 2017: Die 8. und 9. Lebenswoche

In der 9. Lebenswoche haben Welpen erfahrungsgemäss einen vollen Terminkalender: TA Besuch mit impfen und chippen, Wurfkontrolle und puppy Evaluation stehen an. Hier ein paar Impressionen rund um die puppy Evaluation

20. August 2017: Zusammen mit Djangos und Elois zukünftigen Menschen genossen wir einen prächtigen Sommertag mit einem gemütlichen Picknick in unserem Zauberwald. Alle Zwei- und Vierbeiner hatten viel Spass.

19. August 2017: Impressionen aus der Welpenspielstunde: es war ziemlich heiss

14. August 2017: Die sechste und siebte Lebenswoche

13. August 2017: Die erste grössere Autofahrt nach Oftringen zu einer Züchterkollegin mit ihren kleinen Windsprites

Nachdem auch die kleinen Evening Stars im Alter von 6 Wochen ihre Zylexis Spritze zur Stärkung des Immunsystems bekommen hatten, wurde auch ihr Aktionsradius vergrössert. Zuerst ein Ausflug in den Zauberwald.

                                                                                                                  Kuscheln mit Dylan

30. Juli 2017: Die vierte und fünfte Lebenswoche

Ambers Kinder nehmen sehr gut zu, und Mama hat auch reichlich Milch. Deshalb haben wir relativ spät (d.h. erst im Alter von vier Wochen) mit zufüttern begonnen.

Die Kleinen lieben ihr kuscheliges Bettchen im Welpengärtchen.

14. Juli 2017: Die dritte Lebenswoche

Da die Temperaturen diese Woche sehr angenehm waren, durften auch Ambers Kindern bereits etwas frische Luft im Welpengärtchen schnuppern. In einem kuschligen, weichen Bettchen hatten sie die nötige Geborgenheit und waren dennoch dabei. Da das Bettchen auch unserem Fenix sehr behagte, hatten sie auch noch einen Kumpel zum Kuscheln

10. Juli 2017: Die ersten beiden Lebenswochen

Eloi war mit 112 gr. sehr klein. Er fand jedoch von Anfang den Weg an Mamas Zitzen und saugte  eifrig daran. Auch war er sehr fit und sein Tonus ständig gut. Wirkliche Sorgen brauchte ich mir um ihn nicht zu machen. Das Problem war eher, dass er halt im Vergleich zu seinen dicken Geschwistern wirklich sehr klein war und deshalb oft von Mamas Milchbar weggeschubst wurde. Deshalb brauchte er in den ersten Tagen ab und zu doch meine Hilfe, die er gerne annahm. Sonst war es eine sehr entspannte Woche; ich genoss es, an der Wurfkiste zu sitzen, die wohlgenährten Babies zu bestaunen, mich von der Ruhe, die von schlafenden Welpen ausgeht, berühren zu lassen und freute mich jeden Abend, wenn die Waage bei allen wieder eine stetige Gewichtszunahme anzeigte. Auch Amber ging es sehr gut. Bereits am 2. Tag nach der Geburt war ihre Temperatur wieder im Normalbereich. Die Milch floss von Anfang an reichlich, und Amber versorgt ihre Kinder zuverlässig und liebevoll, gönnt sich aber auch kurze Auszeiten.

Gegen Ende der zweiten Woche öffneten sich die Äuglein, zuerst bei Evan und Eve, danach bei Enja und schliesslich auch bei klein Eloi. Alle waren sie zwei Tage früher als die Dark Moon`s, dafür brauchten sie länger für die Pigmentierung. Noch schlafen sie die meiste Zeit. Dennoch versuchen sie bereits zu sitzen, zu bellen und nehmen Kontakt mit ihren Geschwistern auf.  Eine spannende Zeit um zu beobachten, wie die Sinne erwachen und die Motorik Fortschritte macht.

26. Juni 2017: Die Geburt der kleinen Evening Star`s

Amber hat es bei ihrer letzten Geburt sehr spannend gemacht: Die ganze Woche schon war es sehr heiss, sodass alle meine Lieben ständig hechelten. Natürlich auch Amber. So wusste ich nie, ob sie wegen der Hitze oder wegen Vorwehen hechelte. Sie wartete schliesslich bis zum 63. Tag nach dem letzten Deckakt. Auch die üblichen Vorzeichen der nahenden Geburt - Temperaturabfall, Futterverweigerung- blieben aus. Am Sonntagabend wurde sie jedoch unruhig, begann zu scharren und vermehrt zu hecheln. Für mich klar: Es lohnt sich nicht mehr, ins Bett zu gehen. So wurde es eine lange Nacht. Um 2.38 Uhr kam der kleine Eloi zur Welt, um 5.10 Uhr die hübsche Eve. Während Amber ihre Kinder zur Welt brachte, erwachte ein neuer Tag. Draussen wurde es immer heller und das Vogelgezwitscher immer intensiver. Das war ein sehr schönes Erlebnis. Ambers Geburt verlief wiederum völlig problemlos.