Der Langhaarwhippet

Windhunde haben mich schon immer sehr fasziniert. In meinem Freundeskreis gab es über Jahre einen Barsoi und mehrere Whippets, mit denen wir oft unterwegs waren. Vor ein paar Jahren lernte ich auf einer Weiterbildung die Langhaarwhippets kennen und verliebte mich in diese wundervollen Hunde. Auch von ihrer Grösse her dünkten sie mich "Sheltie-kompatibel", was sich nun in unserem Alltag bestätigt. 

Unsere Zuchthunde sind alle  in der URCI .e.V.   registriert und haben dort die Zuchttauglichkeitsprüfung bestanden. (Siehe auch meine Vereinszugehörigkeit )

Sie sind CEA/MDR1/ HD/ED und LSGüW getestet.

In unserer Zuchtstätte wird es keine CEA/ MDR1 -/- geben. Ausserdem bemühe ich mich, den COI möglichst klein zu halten.

 Der Longhaired Whippet ist eine nicht von der FCI anerkannte Hunderasse aus den USA, die dort aber schon eine lange Tradition hat.  Nach Europa gelangten die ersten LHW`s 1987.

 

In den USA ist hauptsächlich die Bezeichnung Longhaired Whippet gebräuchlich; einige Züchter in Europa verwenden auch die Bezeichnung Silken Windsprite.

 

Der Langhaarwhippet ist ein eleganter, athletischer - eher kleiner  - Windhund mit einem seidigen, mittellangen Fell.  Es gibt ihn in einer grossen Farbenvielfalt mit oder ohne Maske.

 

Sein Wesen ist freundlich, ausgeglichen  und sehr anhänglich. Zu Hause ist er ein ruhiger Mitbewohner, der ein weiches, kuscheliges Plätzchen  und die Nähe zu seinen Menschen über alles liebt.

 

Er liebt Bewegung und zeigt beim Rennen seine elegante Kraft. Über sein Jagdverhalten gehen die Meinungen auseinander. Meine Erfahrung ist jedoch , dass mit einer konsequenten Erziehung diesbezüglich viel zu erreichen ist, zumal er sehr leicht führig und lernwillig ist. So funktioniert  bei uns auch das Zusammenleben mit Katzen problemlos.

 

 

ein informatives  Rassenportrait finden Sie hier:  http://www.dogs-magazin.de/hunderassen/silken-windsprite-120871.html