Hier geht es zu den eigenen Seiten der kleinen Berylls:  Brianna    Belana     Brian

Hier geht es zum Welpentagebuch

In der Nacht vom 14./15. Juni 2016  hat Amber drei hübschen Sheltiekinndern das Leben geschenkt .

15. Juni 2017: Die Beryll`s feiern ihren ersten Geburtstag: Wir gratulieren herzlich

                                                 Brian                                                                                                                          Brianna                                                                                                              Nala (Belana)

März 2017: Nach wie vor treffen sich Nala (Belana) Brianna und Knightly wöchentlich in der Hundeschule

Februar 2017

10. Dezember: Die Beryll`s als kleine Helfer für den Samichlaus

18. Oktober 2016: Etwas mehr als vier Monate alt. Kleines Welpentreffen in Brians Zuhause. Danke Barbara, toll war es für uns alle!

19. August 2016: etwas mehr als 9 Wochen alt

Das letzte Gruppenbild vor dem Umzug ins neue Zuhause

13. August 2016: 8 1/2 Wochen alt

Die Beryll`s mit ihren zukünftigen Besitzern in der Welpenspielstunde.

 

 

04. August: 7 Wochen alt

28. Juli 2016: 6 Wochen alt

22. Juli 2016: 5 1/2 Wochen alt

11. Juli 2016: fast  4 Wochen alt

06. Juli 2016: 3 Wochen alt

29. Juni 2016:  2 Wochen alt

22. Juni 2016: Eine Woche alt.

unmittelbar nach der Geburt:

Brianna 145 gr                                                                      Belana 226 gr                                                                                       Brian 224 gr

Souverän und unkompliziert ist auch dieses Mal Ambers Geburt verlaufen. Wir freuen uns sehr über diese Sheltiekinder!

 

Mutter:  Belmark Bright Amber in Red

Vater:     Quicksilver Qelvinn JorTru of bright jewels

 

Alle Welpen sind  aufgrund der Eltern CEA und MDR1  genetisch frei  (+/+).


Die Beryll`s:  Auch dieser Wurf trägt den Namen eines Edelsteines:

 Geschichte und Namensherkunft.

Der Name Beryll ist abgeleitet vom lateinischen Wort beryllus und geht über griechisch beryllos bis auf das Sanskrit-Wort vaidurya zurück.  Sowohl im antiken Griechenland als auch im mittelalterlichen Europa war Beryllus ein allgemeiner Begriff für alle klaren Kristalle. Daraus leitet sich auch das Wort Brille ab, da die ersten Linsen im 14. Jh. aus transparenten Kristallen geschliffen wurden. Dieses besagt nicht, dass die Brillen aus Beryll selbst gefertigt wurden. Naheliegend ist die Verwendung von Bergkristall. Im Mittelalter bedeutete Bericle im Französischen und Bericlus im Lateinischen einen jeden Kristall. In einem Gedicht auf Karls des Großen Feldzug nach Spanien wird das Wort Berille für Perle benutzt (Adelung).Beryll in seiner Varietät Smaragd wurde schon ca. 1.300 v.Chr. abgebaut und als Edelstein verwendet. Einer der zwölf Steine, welcher die Brustplatte des Pentateuch schmückt und die zwölf Stämme Israels symbolisiert, ist ein Smaragd und wird hebräisch als Bareketh (griechisch smaragdos) bezeichnet. Andererseits gehört auch der nicht näher definierte Stein Shoham zu dem Ornament, dessen Übersetzung ins Griechische beryllion lautete.Ebenfalls war Smaragd ein begehrter Edelstein in den Ländern des präkolumbianischen Südamerika. (Quelle: Mineralienatlas.de)

Die Beryll`s:  Eine Erinnerung  an meinen ersten Sheltie

Fast 14 Jahre lang war Beryll mein treuer Begleiter. Er war mein erster eigener Sheltie. Durch ihn ist meine Liebe zu dieser Rasse, die mich schon durch meine Jugendzeit begleitete, wieder neu erwacht.

 

Begeistert haben wir zusammen Hundesport betrieben und waren in Obedience ziemlich erfolgreich.

 

Auch hat Beryll den Grundstein zu einer langjährigen, sehr kostbaren Freundschaft mit seinen Züchtern Elsbeth und Ernst Fritschi gelegt.

 

Obwohl Beryll selber nie Vater geworden ist, lebt er irgendwie in allen unseren Sheltiekindern weiter. Diesem Wurf soll er nun den Namen geben.